Erforderliche Unterlagen


Alle Beilagen sind im Original oder in gerichtlich/notariell beglaubigter Kopie einzureichen.

  • Ansuchen um Zulassung zur ZT-Prüfung 

  • Studiennachweis:

    • Zeugnis der Master-, Magister-, bzw. Diplomprüfung oder entsprechender Nachweis über    abgeschlossenes Studium
    • Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades
    • ggf. Zeugnisse über Einzelprüfungen (österr. Verwaltungsrecht, Staatswissenschaften, BWL)
    • ggf. Dienstprüfungszeugnisse
    • ggf. Heiratsurkunde (bei Namensänderung durch Heirat nach der 2. Diplomprüfung)

  • Lebenslauf

  • Praxiszeugnisse
    Die gesamte Praxiszeit in der Dauer von mindestens 3 Jahren muss durch Zeugnisse nachgewiesen werden (auch bei Beschäftigung als freier Dienstnehmer)

    • FORMULAR

    • Nachweis der Angestelltentätigkeit durch Versicherungsdatenauszug der Krankenkasse oder

    • Nachweis der befugten selbstständigen Tätigkeit durch Umsatzsteuerbescheid

      • Bestätigung der zuständigen Kammer über die Konzessionsausübung
      • Konzessionsprüfungszeugnis

  • Befähigungsnachweis 

 

Übergangsregelung
Gem. § 7 Abs 2 ZTG 2019 kann der Antrag inkl. Unterlagen auch elektronisch eingebracht werden. Bis zur Einrichtung einer entsprechenden Plattform bleibt die Antragseinbringung wie bisher in Papierform.

 

<- Zurück zu: Ziviltechnikerprüfung