Erforderliche Unterlagen zum Ansuchen

 

Alle Beilagen sind im Original oder in gerichtlich/notariell beglaubigter Kopie (Abschrift) einzureichen. 

  • Ansuchen um Verleihung der Befugnis an eine ZT-Gesellschaft - FORMULAR

  • Verleihungsbescheide der/des Geschäftsführer/s (Kopie)

  • Gesellschaftsvertrag - ORIGINAL bzw. beglaubigte Abschrift
    Es wird darauf hingewiesen, dass insbesondere die Organisationsgrundsätze sowie die sonstigen Bestimmungen des Ziviltechnikergesetzes 1993 (§21 bis § 29) zu beachten sind.

  • Eidesstattliche Erklärung - FORMULAR

    • der/s ausübenden Ziviltechniker/s

      gegebenenfalls
    • der/s berufsfremden Gesellschafter/s

      gegebenenfalls
    • Vereinbarung zwischen dem/n Ziviltechniker/n und dem/n berufsfremden Gesellschafter/n -  FORMULAR



Die Vergebührung (Bundesverwaltungsabgabe) des Ansuchens (ca. € 220,-) wird direkt vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vorgeschrieben.


Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Förderung nach § 5a bzw. § 4 Neugründungs-förderungsgesetz – NeuFöG
Sollten Sie die Voraussetzung für die Inanspruchnahme erfüllen, wird in Bezug auf das Ansuchen um Verleihung der ZT-Befugnis die o.g. Bundesverwaltungsabgabe nicht erhoben.
Die digitalen Formulare bzw. das Gesetz stehen hier zur Verfügung.

 

 

<- Zurück zu: Gründung ZT-Gesellschaften