Ziviltechnikerinnen "mitte"

ZIMT steht für "Ziviltechnikerinnen Mitte" und ist der im Frühsommer 2005 gegründete interdisziplinäre Ausschuss der Länderkammer für Oberösterreich und Salzburg. 

Wir sind eine kleine Gruppe qualifizierter und engagierter Frauen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Begriff der Ziviltechnikerin in der Öffentlichkeit zu positionieren - Umfragen zufolge weiß mit dem Begriff "ZiviltechnikerIn" kaum jemand, der nicht in der Branche ist, etwas anzufangen. Um aktiv an Entscheidungsprozessen des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens teilzuhaben, setzen wir uns für ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen bei diesen Entscheidungen ein. Das ist nicht nur kammerintern sondern vor allem auch extern zu verstehen. Wir treten für Chancengleichheit und Gleichbehandlung ein. Damit sind gleiche Arbeitsbedingungen, eine entsprechende Vertretung in der Kammer und ganz besonders Gleichbehandlung in den Vergabeverfahren gemeint. 

Selbst wenn frauenspezifische Themen im Vordergrund stehen, ist es ein Teil unseres Selbstverständnisses als Ziviltechnikerinnen, dass wir uns ebenso zu allgemeinen Themen meinungsbildend zu Wort melden, wie zum Beispiel: 

  • Konkrete Öffentlichkeitsarbeit 
  • Qualitätsbewusstsein von Auftraggebern und -nehmern - Planungskultur 
  • Aus- und Weiterbildung der Ziviltechnikerinnen
  • Wettbewerbsformen und Auftragsvergabe in Oberösterreich und Salzburg 
  • Verbesserung der Service - und Informationsstelle Kammer 
  • Kosteneinsparungen und Effizienz im Bereich des Kammerbudgets 

Kontakt: zimtarching-zt.at