Salzburg, 9. Juli 2015

Ziviltechniker feiern im Westernambiente

v.l.n.r: VPräs. DI Olivia Schimek-Hickisch, Präsident DI Rudolf Kolbe, Sektionsvorstand DI Harald Schlosser, DI Christan Löw © Arch+Ing
Die Band "The Rockabulls" © Arch+Ing

Am 8. Juli war es wieder soweit: Die Geschäftsstelle Salzburg öffnete beim alljährlichen ZT-Sommer­fest diesmal die Saloon-Türen. Unter dem Motto „Go West“ genossen die rund 120 Gäste einen Abend im Western­style.

Präsident BR h.c. DI Rudolf KOLBE unterstrich bei der Eröffnung im Hinblick auf den Programmpunkt Bullriding: „Wir Ziviltechniker sind es gewohnt, in der Standesvertretung für unsere Anliegen hartnäckig immer wieder den Sattel zu steigen. Aktuell hat es im Hinblick auf die Novellierung der Normen erfreulicherweise statt uns auch Früchte abgeworfen.“

Für das glühende Westernwetter war das Fest zwar einen Tag zu spät, aber dennoch ging es beim Bullriding heiß zur Sache. Nach vorsichtigen Probeläufen fanden sich viele Mutige, die in zwei Kategorien bis spät in die Nacht um den 1. Rang kämpften. Anna Moser ging bei den Cowgirls als Siegerin hervor und freute sich über einen Lederhut im Westernstyle. Bei den Cowboys holten Christian Löw und Christian Struber ex aequo den ersten Platz und durfte damit eine Bottle Feuerwasser ihr eigen nennen. Beschaulicher das Ambiente beim Hufeisenwerfen, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Glück für die Treffer belohnt wurden. Besonderen Anklang fand neben den Selfmadeburgern auch die Verkostung von original amerikanischen Feuerwassersorten. Daneben sorgte die vierköpfige Band „The Rockabulls“ mit ihrem Rockabilly-Sound für brodelnde Stimmung.  

 

Foto zur honorarfreien Verwendung bei Nennung des Copyrights

 

Rückfragen
Mag. Sylvia Kleindienst
Öffentlichkeitsarbeit
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg
Tel: 0662 87 23 83
E-Mail: s.kleindienstarching-zt.at

Presseclippings

09.07.2015, Salzburger Nachrichten Online
09.07.2015, Salzburg 24