Salzburg, 11. September 2014

Ausstellungseröffnung | ANYTHING GOES!

Ausstellungskuratorin Kleefisch-Jobst und Kammerpräsident Rudolf Kolbe © Arch+Ing

Ausstellung  | ANYTHING GOES!
Ausstellungsdauer  |  11.09. – 10.10.2014  |  Gebirgsjägerplatz 10  | 5020 Salzburg

 

Die neue Lust am Material in der Architektur

Betone, die lichtdurchlässig  sind…Stoffe, die selbsttätig auf Umwelteinflüsse rea­gieren…ANYTHING GOES?!? Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (kurz: Ziviltechnikerkammer) am Gebirgsjägerplatz 10 lädt ein, altbewährte Materialen neu zu erleben. Die Ausstellung aus Deutschland ist noch bis 10. Oktober 2014 zu sehen. 

Die vom M:AI (Museum für Architektur und Ingenieurkunst, Gelsenkirchen, D) konzipierte Ausstellung ANYTHING GOES! Die neue Lust am Material in der Architektur zeigt anhand 15 internationaler Beispiele, den Einsatz neuester Materialien. Vielleicht ist es erstmals in der Architektur­geschichte möglich, dass Baukörper, tragendes Skelett und Oberfläche keiner Ein­schränkung mehr durch das Material unterliegen – „ANYTHING GOES!“? 

Neben Ausstellungskuratorin Dr. Ursula Kleefisch-Jobst freute sich gestern Abend, bei der Eröffnung, Kammerpräsident BR h.c. DI Rudolf Kolbe über die erfolgreiche Kooperation und rund 50 BesucherInnen: „ZiviltechnikerInnen sind Visionäre mit Verantwortung, die sich tagtäglich mit Konstruktion und Ästhetik auseinandersetzen. Die Materialien der Zukunft spielen hierbei, selbstverständlich unter Berücksichtigung des ökologischen Fußabdruckes, zunehmend eine wesentliche Rolle. Die internationalen Projektbeispiele der Ausstellung verdeutlichen, wie sich Konstruktion und Ästhetik in den letzten Jahren weiterentwickelt haben und in welchen Bereichen es Sinn macht, die Forschung weiter voranzutreiben“. 

Innovative Materialien bieten neue Möglichkeiten der Konstruktion, der Formfindung und der ästhetischen Qualität von Gebäuden: Ein neuer konstruktiver Horizont, verbunden mit einer neuen Lust am Material tut sich auf! 


Öffungszeiten:

Mo, Di, Mi:    12:00 - 18:00
Do:              12:00 – 20:00
Fr:               09:00 - 13:00
sowie auf Anfrage
Freier Eintritt!

 

Die Ausstellung wurde vom M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW, Gelsenkirchen (D), konzipiert. Gefördert durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesinitiative StadtBauKulturNRW 2020.

 

Rückfragen
Mag. Beate Dall und Mag. Sylvia Kleindienst
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg
Tel.: 0662/87 23 83 und 0664/222 90 72
Mail: b.dallarching-zt.at und s.kleindienstarching-zt.at