Urkundenarchiv

Die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten hat von der ihr eingeräumten gesetzlichen Ermächtigung Gebrauch gemacht und das Urkundenarchiv der ZiviltechnikerInnen errichtet.

Das Urkundenarchiv ist 2008 in Betrieb gegangen und hat damit mehrere Möglichkeiten und Vorteile für  ZiviltechnikerInnen eröffnet:

  • Öffentliche Urkunden können im Archiv sicher gespeichert werden. Der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist wird damit entsprochen.
  • Sonstige elektronische Privaturkunden können – mit Zustimmung des/der Auftraggebers/in – eingespeichert werden. Die Datenintegrität ist auch hier über 30 Jahre gewährleistet.
  • Sonstige Daten können zur Datensicherung – auch ohne Zustimmung des/der Auftraggebers/in – in das Archiv eingestellt werden.

In all diesen Fällen erfolgt die Speicherung mittels qualifiziertem Zertifikat.


Öffentliche Urkunden, die für die Einstellung in die Urkundensammlung des Grundbuchs oder sonst zur öffentlichen Einsicht bestimmt sind (etwa Teilungs- und Servitutspläne, oder Nutzwertgutachten) sind verpflichtend in das Urkundenarchiv einzustellen.

Für die Nutzung des digitalen Urkundenarchivs benötigen Sie grundsätzlich eine Ziviltechnikersignatur, für die Errichtung öffentlicher Urkunden eine Beurkundungssignatur. Die Beurkundungssignatur dient auch dem Abspeichern Ihrer öffentlichen Urkunde im Archiv, die Ziviltechnikersignatur zur Einsichtnahme, für die Datensicherung und das privatrechtliche Signieren im sonstigen elektronischen Datenverkehr.

Nähere Informationen, die Signaturkarten- und Urkundenarchivverordnung der bAIK finden Sie hier. Das Bestellformular für die Signaturkarten steht Ihnen hier zum Ausfüllen zur Verfügung.

Unter Hilfe & Downloads auf der Urkundenarchiv-Plattform stehen Ihnen u.a. Software- und Anwender-Dokumentationen zur Verfügung.

Vorbereitende Arbeiten im Zusammenhang mit der Erstellung einer Stammurkunde und der Erstellung von Gleichstücken der elektronischen Urkunde können auch von MitarbeiterInnen erbracht werden.
Diese können sich hierzu des Bürgerkartenzertifikates (zB.: via e-card) bedienen. Nähere Informationen über Voraussetzungen, Installierung, und Möglichkeiten finden Sie unter www.buergerkarte.at.