Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

Arch-Info 12/2019

###USER_name###!

 

Nachfolgend dürfen wir Sie wie folgt informieren:

 
 
 
 

WETTBEWERBSAUSSCHREIBUNGEN

Seekirchen: Neubau Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung

Auftraggeberin

Land Salzburg – Projektbüro BH-SU
Chimseegasse 6, Postfach 527
5010 Salzburg


Verfahrensbegleitung

Organisatorisch: Arch. DI Johannes Schallhammer
Priesterhausgasse 18, 5020 Salzburg

Rechtlich: DSC Doralt Seist Csoklich Rechtsanwälte GmbH
Währingerstraße 2-4, 1090 Wien

Modellbau: AW-Modell – DI Martin Svejda
Höglwörthweg 16b, 5020 Salzburg


Wettbewerbsgegenstand

Generalplanungsleistungen für den Neubau der Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung in Seekirchen.


Art des Wettbewerbes

EU-weit offener zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich.


Termine

  • Schriftliche Fragen bis: 03.10.2019, 10:00 Uhr
  • Kolloquium: 03.10.2019, 15:00 Uhr
  • Abgabe Unterlagen 1. Stufe: 14.11.2019 16:00 Uhr


Unterlagen:

Die Ausschreibungsunterlagen stehen nach erfolgter Registrierung für einen uneingeschränkten und vollständigen Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:

https://landsalzburg.vergabeportal.at/Detail/71376

 

 

 
 
 
 

Volksschule und Hort Linz-Pichling


Auftraggeberin
Immobilien Linz GmbH & Co KG
Pfarrgasse 7, 4020 Linz

Verfahrensbegleitung
Immobilien Linz GmbH & Co KG
Pfarrgasse 7, 4020 Linz


Wettbewerbsgegenstand
Generalplanungsleistungen für den Neubau der Volksschule Linz-Pichling samt Erweiterung des bestehenden Hortes.

Art des Wettbewerbes
EU-weit offener Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich.

Termine

  • Schriftliche Fragen bis: 03.10.2019
  • Kolloquium: 03.10.2019, 09:00 Uhr
  • Abgabe Unterlagen: 20.11.2019 12:00 Uhr
  • Abgabe Modell: 28.11.2019 12:00 Uhr


Unterlagen:
Die Ausschreibungsunterlagen stehen nach erfolgter Registrierung für einen uneingeschränkten und vollständigen Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
https://linz.vergabeportal.at/Detail/71431

 

 

 
 
 
 

Gesundheitsareal Garnisonstraße Linz


Auftraggeberin
Oberösterreichische Gebietskrankenkasse (OÖGKK)
Gruberstraße 77, 4021 Linz

Verfahrensbegleitung

Organisatorisch: DI Andrea Hinterleitner
Invalidenstraße 3/12a, 1030 Wien

Rechtlich: Harrer Schneider Rechtsanwälte GmbH
Jasomirgottstraße 6/5, 1010 Wien


Wettbewerbsgegenstand
Generalplanungsleistungen für den Neubau des Gesundheitsareales Bauphase I (Zahngesundheitszentrum) in der Garnisonstraße in Linz.

Art des Wettbewerbes
nicht offener Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich mit vorgeschalteten EU-weit offenen Bewerbungsverfahren.

Termine

  • Schriftliche Fragen bis: 23.09.2019
  • Abgabe Teilnahmeanträge und Arbeitsprobe: 17.10.2019 12:00 Uhr


Unterlagen
Die Ausschreibungsunterlagen stehen nach erfolgter Registrierung für einen uneingeschränkten und vollständigen Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
https://ooegkk.vergabeportal.at/Detail/71090#tab1

 

 

 
 
 
 

 

WETTBEWERBSERGEBNISSE

Wohnbau Fürbergstraße – Anton Graf - Straße

Die Heimat Österreich gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft m.b.H. hat einen zweistufig österreichweit offenen Architekturwettbewerb zur Erlangung städtebaulicher und baukünstlerischer Vorentwurfskonzepte für den Wohnbau in der Fürbergstraße / Anton-Graf-Straße in Salzburg durchgeführt. 11 TeilnehmerInnen haben Projekte eingereicht.

1. Preis
Schwarzenbacher Struber Architekten ZT GmbH, Salzburg
Landschaftsplaner: Yewo Landscapes e.U., Wien

2. Preis

  • ARGE Arch. DI Gösta Nowak mit Arch. DI Claudia Maria Wimberger, Linz/Linz
    Landschaftsplaner: Gachowetz Luger Zimmermann OG, Wien
  • ASAP-ZT GmbH, Wien
    Landschaftsplaner: DI. Carla Lo, Wien


Nachrücker auf die Preisränge
Arch. DI Sebastian Neuschmid, Innsbruck
Landschaftsplaner: DI Gerhard Rennhofer, Wien

FachpreisrichterInnen waren

  • Mag.arch. Marina Hämmerle, Vorsitz
  • Arch. DI Reinhold Wetschko
  • Arch. DI Marlies Breuss, M.Arch.II
  • DI Anna Detzlhofer


Die Ausstellung ist von 23.09.2019 (Eröffnung um 18:00 Uhr) bis 07.10.2019 in der Geschäftsstelle Salzburg, Bayerhamerstraße 14, 5020 Salzburg zu sehen.

Öffnungszeiten:
Mo/Di  8.00 – 12.00 Uhr
Mi geschlossen
Do 12.00 – 18 Uhr
Fr 8.00 – 12.00 Uhr
Zusätzliche Besichtigungstermine nach Vereinbarung sind möglich.

 

 

 
 
 
 

Neubau Kindergarten und Krabbelstube Perg

Die Gemeinde Perg hat einen geladenen Architekturwettbewerb zur Erlangung städtebaulicher und baukünstlerischer Vorentwurfskonzepte für den Neubau des Kindergartens samt Krabbelstube in Perg durchgeführt. 12 TeilnehmerInnen haben Projekte eingereicht.

1. Preis
Karl und Bremhorst Architekten ZT GmbH, Wien
MitarbeiterInnen: BSc. Caroline Faber, DI Ton Homs, DI Stefan Jirsa, DI Katharina Puxbaum, DI Bernardo Rührig

2. Preis 
Arch. DI Gerald Anton Steiner, Linz
MitarbeiterInnen: DI Klemens Sailer, Bmst. Ing. Mag. Patrick Atzmüller

3. Preis
Arch. DI. Roman Slawiczek-Steininger, Perg
MitarbeiterInnen: Daniel Derflinger

Nachrücker auf die Preisränge
x architekten ZT GmbH, Linz
MitarbeiterInnen: Gisela Birgmann, Gesa Robbert

FachpreisrichterInnen waren

  • Arch. DI Andreas Heidl, Vorsitz
  • Arch. DI Birgit Kornmüller
  • DI Manfred Sabo

 


 
 
 
 

 

Neubau Amtsgebäude samt Haus der Gesundheit Vöcklamarkt

Die Gemeinde Vöcklamarkt hat einen geladenen Architekturwettbewerb zur Erlangung städtebaulicher und baukünstlerischer Vorentwurfskonzepte für den Neubau des Amtsgebäudes samt Haus der Gesundheit in Vöcklamarkt durchgeführt. 10 TeilnehmerInnen haben Projekte eingereicht.

1. Preis
sps-architekten zt gmbh, Thalgau

2. Preis
Arch. DI Rainer Köberl, Innsbruck

3. Preis
ARCHITEKTEN: GÄRTNER + NEURURER ZT GMBH, Vöcklabruck

Nachrücker auf die Preisränge
Proyer & Proyer Architekten - OG Ziviltechnikergesellschaft, Steyr

FachpreisrichterInnen waren

  • Arch. DI Wolfgang Pöschl, Vorsitz
  • Arch. DI Gerhard Sailer
  • DI Dr. Christoph Hauser
  • DI Manfred Sabo

 

 

 
 
 
 

SONSTIGES

ETHOUSE Award 2020

Zum zehnten Mal vergibt die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) den mit EUR 12.000,- dotierten ETHOUSE Award. Er würdigt Gebäudesanierungen, die eine kreative, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Herangehensweise an das Thema Energieeffizienz im Wesentlichen mit Wärmedämmverbundsystemen unter Beweis stellen, sei es als Teil- oder Gesamtlösung. Bewertungskriterien sind ebenso die Qualität in der Ausführung, der Umgang mit dem Altbestand und die architektonische Umsetzung.

 

Für diesen Preis kann in den drei Kategorien öffentliche und gewerbliche Bauten und Wohnbau, inklusive privater Wohnbau, eingereicht werden.

 

Der ETHOUSE Award wird am 11. März 2020 im designforum im Wiener MuseumsQuartier verliehen.

 

Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich.

Eingereicht werden können Objekte, die mit 14.11.2016 oder später fertig gestellt worden sind. Ausschreibungsbeginn ist ab sofort, Einreichende der 14. November 2019 12:00 Uhr.

 

Nähere Informationen sowie die Anmeldung sind unter

www.ethouse.waermedaemmsysteme.at

abrufbar.