Lebensraum Salzburg

Die gebaute Umwelt beeinflusst die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner maßgeblich. Sie ist ausschlaggebend für soziale Interaktion und Kohäsion, für Kreativität und Identifikation mit dem Ort. Die hochwertige Weiterentwicklung des bestehenden Siedlungsraums und der sorgfältige Umgang mit der Landschaft gehören zu den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft und der zukünftigen Baukultur.

Baukultur benötigt ein parteiübergreifendes Bekenntnis zur verstärkten Zusammenarbeit. Baukultur leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Identität unseres Landes und ist ein relevanter Impulsgeber möglicher Entwicklungen – für Stadt und Region, Wohnbau, den öffentlichen Sektor und Landschaft als Ressource.

Die Kammer der ZiviltechnikerInnen | ArchitektInnen und IngenieurInnen OÖ / Sbg und die Initiative Architektur laden anlässlich der Gemeinderatswahlen in Salzburg am Donnerstag, 21. Februar 2019 | 18:30 Uhr im Architekturhaus Salzburg zu einer Diskussion ein:

Lebensraum Salzburg

Dialog zwischen Politik, Wirtschaft, Bürgern und Medien

Im Fokus der Diskussion stehen aktuelle Themen:

  • Stadtplanung - Raum- und Stadtplanung der Stadt und des Zentralraums, aktive Bodenpolitik, leistbares Wohnen, Mobilisierung von Leerstand und Brachen, Altstadt als Lebensraum und Identifikationsort
  • Mobilität - Verkehr in der Stadt Salzburg
  • Umwelt  - Erreichen der Klimaziele und Verbesserung der Lebensqualität

Am Podium nehmen folgende politische Vertreter Platz:

  • ÖVP – Bürgermeister DI Harald Preuner
  • SPÖ – Planungsausschuss-Vorsitzende Johanna Schnellinger
  • Grüne – Klubobfrau Mag. Martina Berthold
  • NEOS – Baustadtrat Mag. Lukas Rößlhuber
  • FPÖ - Pressesprecher Mag. Sascha van Tijn
  • SALZ – Gemeinderat Dr. Christoph Ferch

 
Durch den Abend führt der Redakteur Mag. Stefan Veigl.

Wir freuen uns, Sie bei der Diskussion zu begrüßen.