Raum für Wissenschaft

Ausstellungseröffnung mit Hans Puchhammer im Rahmen der Eröffnung des Studienjahres
1. Oktober 2018, 19:00 Uhr, KU Linz

Kunstgespräch zur Mittagszeit mit Hans Puchhammer
16. Jänner 2019, 12:00 Uhr, Foyer KU Linz

Kurator/Kuratorin
Jörg Matthies & Anna Minta

Hans Puchhammer, geb. 1931 in Wels (OÖ), hat mit seinen Bauten, als Assistent und Professor an der TZ Wien sowie als Mitglied und Vorsitzender des Denkmalbeirates am Bundesdenkmalamt das Baugeschehen in Österreich geprägt.

Nach einer handwerklichen Lehre und dem Architekturstudium arbeitete er seit 1958 als freischaffender Architekt. Es entstanden zahlreiche Wohnbauten und öffentliche Einrichtungen. Bauen im Bestand und moderne Interventionen sowie der sensible Umgang mit historischer Bausubstanz kennzeichnen sein Oeuvre.

Auf weltweiten Studienreisen entstanden über 700 Skizzen, die seine Auseinandersetzung mit Raumstrukturen als gebaute Lebenswelt dokumentieren.

Raum für Wissenschaft
Die KU Linz (damals Katholisch-Theologische Hochschule) erhielt vor 30 Jahren einen Neubau, der das benachbarte Barockgebäude mit einbezieht. Der im Wettbewerb siegreiche Entwurf des Architekten Puchhammer entwickelt einen spannungsreichen Dialog zwischen Alt und Neu. Der Altbau erhielt seine historische Bauform zurück. Der Neubau greift in seiner sachlichen Architektursprache Motive wie Arkaden und Gewölbe in abstrakter Form auf. Neben einer klaren Nutzungsstruktur mit Hörsälen, Seminarräumen, Bibliothek und Büros bieten die Universtiätsgebäude ine Bielzahl von Begegnungsflächen mit hoher Aufenthalsqualität.
Puchhammers Architekturverständnis zeigt sich in den ausgestellten Entwurfsplänen und seinen Reiseskizzen. Zeichnend analysiert er das Verhältnis von Bau und Umraum, experimentiert mit Proportionen, studiert Lichtverhältnisse, beobachtet Details und Materialität. Interventionen in Form von Fotos, Plänen und Skizzen sind im Haus verteilt, um die Aufmerksamkeit auf architekturräumliche Konzepte zu lenken und so die Qualität der Gebäude neu zu entdecken.

 

Download
Einladung (PDF)