NEUBAU DER VS ENGERWITZDORF-SCHWEINBACH

Auslober
Gemeinde Engerwitzdorf
A-4209 Engerwitzdorf, Leopold Schöffl Platz 1
Kontakt: Herr Michael Wagner
E-Mail: m.wagnerengerwitzdorf.gv.at

Gegenstand
Neubau des Klassentrakts der Volksschule samt Sanierung des Turnsaals. Schulgebäude inkl. Nebenräumen ca. 2.000 m², Turnsaal ca. 667 m². Errichtungskosten € 6,2 Mio.

Art des Wettbewerbs
Nicht offener Architekturwettbewerb mit vorgeschaltetem EU-weiten Bewerbungsverfahren. Es werden
die bestgereihten 12 bis 15 Teilnehmer, wobei 5 Plätze für Berufseinsteiger vorgesehen sind, basierend
auf die Qualität des Referenzprojekts, der einschlägigen Erfahrung und der personellen Ausstattung,
ausgewählt.

Bewerbung

  • Für die Bewerbung sind max. 3 Referenzprojekte auf einem Blatt DIN A1 Hochformat darzustellen.
  • Nachweis über die notwendige Erfahrung für die Durchführung des Auftrags anhand von Referenzprojekten in den letzten 10 Jahren mit vergleichbarem Leistungsinhalt.
  • Mindestanforderung: 2 realisierte Referenzprojekte mit min. € 5,0 Mio. Errichtungskosten, wobei eines ein Schulgebäude sein muss.


Termine

  • Bewerbungsfrist: 25.08.2017
  • Start Wettbewerb: 02.10.2017
  • Abgabe Wettbewerb: 08.01.2018


Unterlagen

Die Unterlagen zur Abgabe eines Teilnahmeantrags können bei der Gemeinde Engerwitzdorf angefordert werden. Die Bewerberinformation steht auch auf dem Wettbewerbsportal zur Verfügung.


Anmerkungen der ZT-Kammer

Das Bewerbungsverfahren für den Architekturwettbewerb Volksschule Engerwitzdorf wurde nicht mit
unserer Kammer abgestimmt! Unserseits gibt es folgende Kritikpunkte:

  • Die Teilnehmerzahl ist mit 12 bis 15 Teilnehmern zu niedrig angesetzt.
  • Zwei Referenzprojekte mit Baukosten von jeweils mehr als € 5,0 Mio. als Eignungsanforderung sind sachlich nicht angemessen, für viele Interessenten aus dem Regionalbereich ist damit eine Bewerbung nicht möglich.
  • Eine Gewichtung für die Auswahl der Teilnehmer nach den Kriterien A1 Blatt - einschlägige Erfahrung - Büroausstattung ist nicht festgelegt.

Von unserer Kammer werden dennoch zwei Preisrichter für dieses Verfahren vorgeschlagen.