Brennpunkt Alpines Bauen

Das Netzwerk Alpines Bauen stellt sich den Zukunftsherausforderungen, die beim Bauen im heimischen Gebirge zu meistern sind. Ein wichtiger Baustein dafür ist ein funktionierender Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Kammer als Mitglied des Netzwerks ist Mitorganisatorin einer Fachveranstaltung, zu der wir Sie schon jetzt herzlich einladen.

WANN: Donnerstag, 21. September 2017, 9.30 - 17.30 Uhr
WO: Fachhochschule Salzburg, Urstein Süd 1, 5412 Puch

Das Fachsymposium findet zum vierten Mal statt und widmet sich heuer den neuartigen Konzepten und Technologiezugängen für die Sanierung. Dadurch wird die intelligente Weiterentwicklung der Bausubstanz und damit die Erschließung eines wachsenden Marktes möglich.

Am Nachmittag werden Vorträge von mehr als zwanzig Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis abgehalten. Drei Themensessions stehen zur Auswahl:

  • Bau und Technik
  • Alpine Baukultur/Architektur/Tourismus/Holz
  • Nachverdichtung/Energiesysteme/Gebäude


Anschließend haben Sie die Möglichkeit an einer der beiden Fachexkursionen zum Holztechnikum Kuchl oder Justizgebäude Salzburg teilzunehmen.

Sichern Sie sich das topaktuelle Wissen, holen Sie sich Anregungen aus der Praxis und diskutieren Sie mit Kolleginnen und Kollegen vom Fach!

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei.

Weiterführende Informationen zu Anmeldung und Programm finden Sie auf der Website des ITG Salzburg. Die Einladung können Sie als PDF downloaden.