Wohnen im Herbst III

Wohnen im Dorf

Die Reihe „Wohnen im Herbst“ geht in die dritte Runde und wir würden uns freuen, wenn Sie sich für das diesjährige Symposium unter dem Titel „Wohnen im Dorf“ schon jetzt den Termin am 19. September 2017 für die ganztägige Veranstaltung im afo architekturforum oberösterreich vormerken.

Letztes Jahr konnten wir mit dem Thema „Wege aus der Wohnkrise“ Anne Kaestle, Tom Kaden, Matthias Böttger, Maren Brakebusch, Peter Zoderer und Peter Bauer in Linz, die uns mit ihren Vorträgen durch einen spannenden Tag begleitet haben. Es wurde das Thema von neuen Wegen und neuem Denken im sozialen und sozial gerichteten Wohnbau behandelt. Dieses Jahr wollen wir die dichte Urbanität verlassen und unseren Blick aufs „Wohnen im Dorf“ richten.

Landflucht, Flächenverbrauch, fehlender sozialer Wohnbau „im Kleinen“, Infrastruktur und Mobilität beschäftigt auch in unserer Region die Gesellschaft. Anhand von diversen Beispielen, unter anderem Fliess, wollen wir Beispiele aus verschiedenen Regionen zeigen, wie mit diesen Themen umgegangen wurde, und auch in Zukunft umgegangen wird.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung unter k.schicketmuellerarching-zt.at.

 

Programm

08:30 Empfang am Vorplatz

09:00 Begrüßung mit Musik

09:15 Impuls: Architekt Richard Steger

09:45 Krumbacher Projekte (Vlbg.), mit Architekt Rene Bechter und Bürgermeister Arnold Hirschbühl

10:35 Kaffee

10:50 Fließ (Tirol), mit Architektin Daniela Kröss und Architekt Rainer Köberl

11:40 Dorfgespräch

12:20 Mittagstisch

13:40 Intro Musik

14:00 Marta Doehler-Behzadi, Projekte und Sichtweisen der IBA Thüringen

14:45 Felix Bembé, Architekt und Stadtplaner

15:30 Peter Haimerl, Architekt, Atmosphäre und Identität im Dorf

16:30 Resümee

 

Durch das Programm führt Tobias Hagleitner.

 

Download

Einladung