© iC consulenten Ziviltechniker GesmbH

Vortrag | Dienstag, 19. Februar 2019, 18:30 Uhr

Der Baugrund als Risiko - Bemerkenswerte Erfolge und katastrophale Fehlschläge bei internationalen Großbauprojekten

von Dr. Johannes Kleberger, iC consulenten Ziviltechniker GesmbH, Salzburg / Bergheim

ZT-Kammer OÖ und SBG, Gebirgsjägerplatz 10, 5020 Salzburg

---------------------------------------------------------------------------

Der Vortrag spannt einen Bogen über geologische und geotechnische Aspekte beim Tunnel-, Talsperren-, Autobahn- und dem städtischen Tiefbau.
 
Beispiele aus Indien, der Türkei, dem Oman und Italien zeigen, wie dramatisch sich Baugrundverhältnisse auf den Projekterfolg auswirken können: Einerseits entstehen trotz schwieriger Bedingungen und Baugrundrisiken großartige Bauwerke, anderseits kann es zu Bauzeitüberschreitungen, enormen Mehrkosten oder gar Verletzten und Toten in großer Zahl als Folge von Fehlbeurteilung des Baugrundes oder ungeeigneter Planung kommen.

In der Niederlassung Bergheim/Salzburg der iC consulenten ZT GmbH arbeiten Geologen, Geographen, Geotechniker und Bauingenieure gemeinsam unter einem Dach. Geologisch/geotechnische 3D Modellierung zur Visualisierung und zur Planungsunterstützung hat sich dort als erfolgreicher Arbeitsschwerpunkt entwickelt.

© Linsinger ZT GmbH

Vortrag | Donnerstag, 7. März 2019, 18.30 Uhr

Terrakottasoldaten, Wüstenburgen und Dinosaurierspuren – Eine Reise um den Globus. Wie moderne Vermessungsmethoden unser Kulturerbe für die Nachwelt erschließen

von Dipl. Ing. Stefan Linsinger, Linsinger ZT GmbH, St. Johann / Pongau

Architekturhaus Salzburg, Sinnhubstraße 3, 5020 Salzburg

-----------------------------------------------------------------------

1.400 spektakuläre Projekte in 22 Ländern, auf 4 Kontinenten, aus allen Zeitstufen und in allen Maßstäben. Am Beispiel von 30 verschiedenen Bautypen lassen sich aus 2.000 Jahren Baugeschichte Geschichten erzählen, die aus Vergangenem Zukunft entfalten.
 
Das international renommierte Vermessungsbüro Linsinger ZT GmbH aus St. Johann / Pongau wurde für die Vermessung und die innovativen Präsentationsformen mit dem Österreichischem Staats- und Innovationspreis ausgezeichnet.  Der Vortrag entführt Sie in die spannende 3D Welt mit höchsten Ansprüchen an Auflösung, Form und Farbe. Eine Reise durch Raum und Zeit, mit modernsten Vermessungsmethoden für die Nachwelt festgehalten.
 

Keynote & Podiumsdiskussion | Dienstag, 19. März 2019, 18:30 Uhr

Mensch – Natur – Technik. Wer gestaltet unseren Lebensraum

Keynote-Vortrag von Prof. Dr. Armin Grunwald mit anschließender Podiumsdiskussion.

ZT-Kammer OÖ und SBG, Gebirgsjägerplatz 10, 5020 Salzburg

---------------------------------------------------------------------------

Am Podium:

  • Prof. Dr. Armin Grunwald, Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag
  • Mag. Stefan Schnöll, Landesrat für Verkehr & Infrastruktur
  • Baurat h.c. Dipl. Ing. Rudolf Wernly, Präsident der Kammer der ZiviltechnikerInnen OÖ und SBG

Moderation: Elisabeth J. Nöstlinger, Wissenschaftsredakteurin

ZT-Kammer OÖ und SBG, Gebirgsjägerplatz 10, 5020 Salzburg


Das Feld der Mobilität zeigt sehr schön eine der fundamentalen Ambivalenzen der Moderne. Durch den technischen Fortschritt hat sich die Mobilität drastisch erhöht. Die damit verbundenen Folgen sind jedoch bei weitem nicht nur positiv. Stickoxide und Treibhausgase, Unfälle, Staus und zugeparkte Straßen sowie genervte Autofahrer und Anwohner gehören auch zur Mobilität von heute. Weiterer technischer Fortschritt soll diese Probleme lösen, etwa über zusehends autonome Fahrzeuge und dadurch ermöglichte neue Mobilitätskonzepte.

Kann das funktionieren oder werden neue Ambivalenzen auftreten?

Erfinderische Ingenieure und mutige Unternehmen werden gebraucht. Allerdings ist das Mobilitätssystem kein rein technisches, sondern ein sozio-technisches System. Mensch und Maschine, Gesellschaft, Technik und natürliche Umwelt sind beteiligt. Für die Gestaltung sozio-technischer Mobilitätssysteme der Zukunft werden politische Rahmenbedingungen, wirtschaftliche Anreizsysteme und aktive Bürger und Bürgerinnen benötigt.

 

 

Bildung | Dialogführungen für Schulklassen

Während der gesamten Ausstellungsdauer (25. Jänner - 22. März 2019) werden kostenlose Dialogführungen mit erfahrenen VermittlerInnen vom Verein Architektur Technik + Schule für SchülerInnen angeboten, optional mit praktischen Übungen kombiniert.

Dauer ca. 1,5 Stunden, für 5. bis 12. Schulstufe geeignet

Anmeldung unter salzburgarching-zt.at