Oö. Unterbringungs-Sicherstellungsgesetz

Für die Errichtung von Bauten für Personen, die aufgrund von unerwarteten oder unabwendbaren Ereignissen voraussichtlich befristet eine menschenwürdige Unterkunft benötigen (z. B. Flüchtlingsunterkünfte), wurden im Oö. Landesgesetzblatt LGBl. Nr. 88 vom 10.7.2015
Ausnahmen vom Oö. ROG und von der Oö. Bauordnung bekannt gemacht.

Bei der Planung solcher Unterkünfte gibt es daher Vereinfachungen bei den Bauvorschriften.
Dieses Gesetz sollte mit 30.06.2016 auslaufen. Es gibt jedoch bereits einen Entwurf für eine Verlängerung dieses Gesetzes bis Ende 2022.